...aktuelle Presseberichte...



2017

Kuntibunt© DKSB Bruehl

Kuntibunt beendet die Saison


Brühler Schlossbote, 18.10.2017

zum Lesen auf das Bild clicken

Kuntibunt© DKSB Bruehl

Kuntibunt sucht Nachfolger


Ehrenamtliche Organisatorin Konny Stübner hört auf - Spielmobil öffnet am 19. Oktober zum vorerst letzten Mal, KStA 17.10.2017


zum Lesen auf das Bild clicken

Weltkindertag© DKSB Bruehl

Lachen für ein ernstes Anliegen


Der Weltkindertag bot vielerorts ein buntes Programm um auf die Probleme junger Menschen aufmerksam zu machen 25.9.2017


zum Lesen auf das Bild clicken

Nach oben

Weltkindertag© DKSB Bruehl

Sie werden wie Objekte genannt


15 Prozent der Kinder im Rhein-Erft-Kreis leben an der Armutsgrenze 25.9.2017


zum Lesen auf das Bild clicken

Nach oben

Weltkindertag© DKSB Bruehl

Geklingelt für die Kinderrechte


Weltkindertag auf der Bleiche mit buntem Programm 22.9.2017


zum Lesen auf das Bild clicken

Nach oben

Weltkindertag© DKSB Bruehl

Pressemitteilung


Weltkindertag in Brühl auf der Bleiche 22.9.2017, 15-18h




zum Lesen auf das Bild clicken

Nach oben

Abenteuerspielplatz Vochem© DKSB Bruehl

"Holzhütten für Superhelden"


Kölner StadtAnzeiger 29./30.7.2017

Zwei Wochen lang bauten Kinder auf dem Abenteuerspielplatz in Vochem an eigenen Bretterbuden


zum Lesen auf das Bild clicken und mit + vergrößern

Nach oben

Mehr Freiraum2017© DKSB Bruehl

"Mehr Freiraum für Kinder"


Brühler Schlossbote21.06.2017

Gestaltet wird erstmalig in Brühl ein Mensch-ärger-Dich-nicht-Spiel, das mit Kindern oder auch erwachsenen als Spielfiguren gespielt wird.


zum Lesen auf das Bild clicken und mit + vergrößern
oder Sie nutzen diesen Link.

Nach oben

Zukunft2017© DKSB Bruehl

Hüpfsteine und Klettertürme


Kölner Stadtanzeiger, 17./18.6.2017

Kinder entwickelten in der Zukunftswerkstatt Ideen, wie sie ihre Stadt gestalten möchten.


zum Lesen auf das Bild clicken und mit + vergrößern
oder Sie nutzen diesen Link.

Nach oben







KStA© KStA    



Bunte Spiele auf der Bleiche
Kölner Stadtanzeiger, 9.6.2017

Schüler haben die Fläche bemalt - Kinderunfallkommission hat die Farbe spendiert




zum Lesen auf das Bild clicken mit STRG + vergrößern

Nach oben







KStA© KStA    



Kuntibunt eröffnet die Saison
Kölner Stadtanzeiger, 9.5.2017

Das Spielmobil ist seit 1976 im Betrieb und steht den Kindern in Brühl an zahlreichen Tagen zur Verfügung




zum Lesen auf das Bild clicken mit STRG + vergrößern

Nach oben







Pressemitteilung und Einladung an die Vertreter der Presse vom 26.04.2017
Das Spielmobil Kuntibunt tourt wieder durch Brühl

Mit Spiel und Spaß startet das Spielmobil Kuntibunt des Brühler Kinderschutzbundes am Freitag, 5. Mai um 15 Uhr auf der Bleiche in die neue Saison. Der Spielecontainer ist wieder randvoll gefüllt mit Spielgeräten für Kinder. Mit auf der Bleiche sind in diesem Jahr die Kita Rasselbande, VORORT e.V., terre des hommes, die KJG und KSJ Brühl und die Ehrenamtsbörse St. Margareta. Angeboten werden Kinderschminken, Farbschleuderbilder, Malaktionen und weitere Überraschungen. Der Saisonstart wird mit Waffeln und Getränken gefeiert. Die Vorsitzende Heidi Bär-Heinz und ihr Team informieren über die Arbeit des Brühler Kinderschutzbundes.
Von Mai bis Oktober wird das Spielmobil Kuntibunt an rund 80 Terminen auf vielen Brühler Plätzen von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Kinderschutzbundes betreut. Die Pläne liegen beim brühl-info aus und sind im Internet auf der Seite des Kinderschutzbundes www.kinderschutzbund-bruehl.de erhältlich.

Kontakt:
Deutscher Kinderschutzbund OV Brühl e.V.
Vorsitzende: Heidi Bär-Heinz (Tel. 0177 8403235)
Liblarer Str. 10
50321 Brühl
Tel.: 02232- 49899

Nach oben



Pressemitteilung vom 21.04.2017 an den Brühler Schlossbote

Anlage: Gruppenfoto Malkinder: Cornelia Bartelt-Oeser CBO© DKSB    

Schlange auf der Bleiche in Rekordzeit wieder bunt

In neuer Rekordzeit strahlte in weniger als zwei Stunden die 55 Meter lange Riesenschlange auf der Bleiche in neuen Farben. Mit Pinsel und Farbrollen verteilten die Vorschulkinder der Kita St. Margareta rund 15 Liter rote, gelbe, grüne und blaue Farbe auf dem Asphalt. Unterstützt wurden sie von Grundschülern, die sich der Malaktion spontan angeschlossen haben. Auch die Erzieherinnen Carina Schuon, Isabella Weibel und der Erzieher Marcel Grabicki sowie die Helfer des Kinderschutzbundes malten eifrig mit.
Am Ende waren Mariam, Lukas, Emma, Una, Tessa, Sofia, Raluca, Arbin, Julian, Ruben, Hugo, Max, Tristan, Niklas, Philipp und Nike zufrieden und sichtlich stolz auf ihr Malergebnis. „Jetzt können wir hier endlich wieder tolle Spiele auf der bunten Schlange machen!“
Die Farbauffrischung hatten Heidi Bär-Heinz und Annegret Neumann vom Brühler kinderschutzbund initiiert. „Die Schlange ist 1978 zum ersten Mal aufgemalt worden und damit genauso alt wie unser Spielmobil Kuntibunt, dass ab 5. Mai wieder regelmäßig auf der Bleiche stehen wird“, so die Vorsitzende Heidi Bär-Heinz. „Die Bleiche ist als Freifläche zum Spielen mitten in der Innenstadt ideal für große und kleine Kinder. Auf der Schlange können die Kinder mit dem Fahrrad, Laufrad, Roller oder auf Inlinern ihre Geschicklichkeit trainieren.“ Die Stadt Brühl übernahm die Sachkosten der Malaktion. Seit Ende 2016 ist Brühl Modellkommune der landesweiten Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle“. Die Kampagne verfolgt das Ziel, Kommunen in Nordrhein-Westfalen in ihrem Engagement für eine kindgerechte Stadt- und Verkehrsplanung zu unterstützen. Sie trägt dazu bei, auf kommunaler Ebene günstige Rahmenbedingungen für ein sicheres Unterwegssein und freies Spiel von Kindern zu schaffen.
Rückfragen an:
Heidi Bär-Heinz (Vorsitzende) 02232-4 98 99
Annegret Neumann (AK Kind und Verkehr)02232-49441 oder 0175-81 67 338

Nach oben



KStA© KStA    

Die Schlange ist wieder bunt
Kölner Stadtanzeiger, 20.4.2017

Kinder malten auf der Bleiche - Öffentliche Flächen sollen zum Spielen einladen




zum Lesen auf das Bild klicken und STRG +

Nach oben












KStA© KStA    

Der letzte Schliff für den Saisonstart
Kölner Stadtanzeiger, 24.3.2017

Seit 40 Jahren ist das Spielmobil Kuntibunt in Brühl unterwegs- Fest auf der Bleiche am 5. Mai




zum Lesen auf das Bild klicken und STRG +

Nach oben



KStA© KStA    

Den Wünschen der Kinder verschrieben
Kölner Stadtanzeiger, 23.3.2017

Der neue Vorstand des Schutzbundes setzt sich für Möglichkeiten zum Spielen ein.




zum Lesen auf das Bild klicken und STRG +

Nach oben









Jahreshauptversammlung 03/2017

Der Kinderschutzbund hat den Vorstand neu gewählt Die Mitglieder des Kinderschutzbunds OV Brühl haben auf ihrer Jahreshauptversammlung 2017 den Vorstand neu gewählt.
Heidi Bär-Heinz als Vorsitzende und Hassan Fikes als ihr Stellvertreter wurden in ihrem Amt bestätigt, ebenso Ralf Meyer als Schatzmeister. Katharina Meyer bleibt Schriftführerin.
Weiterhin als Beisitzerinnen wurden Mathilde Dahlmann, Marianne Bystry und Bianca Sallach bestätigt. Das Amt der Kassenprüferinnen betreut weiterhin Anja Pütz, Marita Krötz hat sich als ihre Stellvertreterin zur Verfügung gestellt.
Für das Jahr 2017 wünschen wir uns, dass das Projekt „Bespielbare Stadt“ zügig umgesetzt werden kann.

Nach oben

Der Kinderschutzbund veranstaltet seinen Flohmarkt

Am 29. März 2017 eröffnet der Kinderschutzbundes OV Brühl wieder einen Flohmarkt. Auf dem Steinweg, vor dem Kaufhof von 9 - 17 Uhr breiten wir wieder unsere Schätzchen zugunsten des Spielmobils und unserer Projekte aus.
Spenden, außer Kleidung, können bis 11 Uhr am Stand abgegeben werden.
Siehe auch www.kinderschutzbund-bruehl.de.

Nach oben

2016

BSB© BSB    

Einweihung an der "blöden Ecke"


Brühler Schlossbote, 14.12.2016
Kinderaktion Tempo 10 in Schützenstrasse


zum Lesen auf das Bild klicken





Nach oben

KSTA© KSTA    

Engagement für Kinder, Sport und Kultur


Kölner Stadt-Anzeiger, 7.12.2016


Auszeichnung Helga Kühn-Mengel hat Ehrenamtspreis an Kuntibunt, Schiedsrichter und Eifel kunst verliehen.
zum Lesen auf das Bild klicken



Nach oben

©     

Kinderschutzbund zum Bürgerfest in Berlin eingeladen

Die Vorsitzende vom Deutschen Kinderschzutzbund, Ortsverband Brühl e.V., Frau Bär-Heinz, erhielt auf Grund ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit eine Einladung zum Bürgerfest vom Bundespräsidenten Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Frau Daniela Schadt.
Am 9. September 2016 waren rund 4000 Gäste aus der ganzen Bundesrepublik in das Schloß Bellevue in Berlin eingeladen. Besonders gelungen war die Rede von Herrn Gauck, in der er seine Gäste als "Mutbürger" würdigte, die nicht jammern, sondern im Rahmen des Ehrenamtes in ihrem Lebensumfeld aktiv anpacken und gestalten.
Die Gäste konnten ein überzeugendes, vielfältiges und wahrlich buntes Fest mit zahlreichen Programmpunkten genießen, das als Dank für ihr ehrenamtliches Engagement vom Bundespräsidenten ausgerichtet wurde.

Nach oben

KSTA© KSTA    

Mit bunter Farbe gegen Raser
Kölner Stadt-Anzeiger, 15.7.2016


AKTION Anwohner, Kinder und Eltern machen auf das Tempolimit in der Schützenstraße aufmerksam

zum Lesen auf das Bild klicken




Nach oben

KSTA© KSTA    

INTEGRATION: Begegnungsfest mit Flüchtlingen
Kölner Stadt-Anzeiger, 2.6.2016


Fröhlicher Kulturaustusch

zum Lesen auf das Bild klicken













Nach oben

Der Kinderschutzbund veranstaltet wieder einen Flohmarkt


Am 8. Juni 2016 gibt es wieder den Flohmarkt des Kinderschutzbundes OV Brühl auf dem Steinweg, vor dem Kaufhof. Von 9 - 17 Uhr breiten wir wieder unsere Schätzchen zugunsten des Spielmobils und unserer Projekte aus. Wir feiern diese Jahr unser 40 jähriges Bestehen und haben dafür ein großes Projekt angestoßen: „Mehr Freiraum für Brühler Kinder“. Spenden, außer Kleidung, können bis 11 Uhr am Stand abgegeben werden. Siehe auch www.kinderschutzbund-bruehl.de.

Nach oben

KSTA© KSTA    

Kinder freuen sich auf Kuntibunt-Saison
Kölner Stadt-Anzeiger, 3.5.2016


Eröffnung
Der Kinderschutzbund ist wieder mit seinem Spielmobil unterwegs - viele Stationen im Frühjahr

zum Lesen auf das Bild klicken













Nach oben

Bespielbare Stadt - Kinder in Brühl zeigen Verkehrsprobleme auf

Der Artikel aus dem Stadtanzeiger vom 30.4.2016 (Teil 1) kann hier heruntergeladen werden.

Übertrag in Stadtkarten

Der Artikel aus dem Stadtanzeiger vom 30.4.2016 (Teil 2) kann hier heruntergeladen werden.



Einladung der Presse zur Kuntibunt-Saissoneröffnung am 30.4.2016.



Nach oben

© KSTA    

Riesenschlange auf der Bleiche ist wieder bunt
08.04.2016

Nach rund zwei Stunden und 15 Litern verstrichener Farbe waren die 18 Vorschulkinder aus der Kindertagesstätte St. Margareta fertig. Die 55 Meter lange Riesenschlange auf der Bleiche hinter dem Kaufhof strahlt in neuen Farben. Annika, Aphrodite, Arielle, Clara, Elanur, Fabio, Frieda, Hannah, Jelena, Lionel, Luke, Maria, Maylin, Milena, Nike, Stella, Sude Nas und Yuhuya sind stolz auf ihr Werk. „Jetzt können wir hier endlich wieder tolle Spiele machen!“ Unterstützt wurden sie von ihren Gruppenleiterinnen Christiane Kunze und Anja Bäßler, Die Farbauffrischung hatten Heidi Bär-Heinz und Annegret Neumann vom Brühler Kinderschutzbund initiiert. „Die Schlange ist 1978 zum ersten Mal aufgemalt worden und damit genauso alt wie unser Spielmobil Kuntibunt, dass ab Ende April wieder regelmäßig auf der Bleiche stehen wird“, so die Vorsitzende Heidi Bär-Heinz. Die Bleiche ist als Freifläche zum Spielen mitten in der Innenstadt ideal für große und kleine Kinder. „Auf der Schlange können die Kinder mit dem Fahrrad, Laufrad, Roller oder auf Inlinern trainieren. Kinder, die sich gut und sicher bewegen können, sind auch in der Lage, ihre Schul- und Freizeitwege altersentsprechend selbstständig zurückzulegen. Dies ist ein wichtiges Ziel unserer Arbeit für Kinder im Verkehr“, so Annegret Neumann als Vertreterin des Arbeitskreises „Kind und Verkehr“ im Kinderschutzbund.

Annegret Neumann (AK Kind und Verkehr)

Ergänzende Informationen für die Presse zur Neubemalung der Schlange auf der Bleiche 2016

Der Brühler Kinderschutzbund feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag:
Gegründet 1976
Damals schon ein wichtiges Thema: „Eine Stadt für Kinder“ – vorgelegt wurde der Entwurf einer kinderfreundlichen Stadt, in dem es heisst:
„Eine kinderfreundliche Stadt ist nur in einer kinderfreundlichen Gesellschaft zu verwirklichen. (…) Was bedeutet es, dass eine Stadt kinderfreundlich wird? Dieser Vorgang ist kein einmaliges Ereignis, sondern ein fortwährender Prozess, der sich in vielen Einzelschritten, in vielen Teilbereichen vollzieht.“
Gefordert wurden u.a. kindgerechte Spielmöglichkeiten, ausreichend Spielmöglichkeiten, und Spielangebote mit mobilen, veränderbaren Materialien. Das Spielmobil Kuntibunt des Brühler Kinderschutzbundes ist seit fast 40 Jahren in Brühl ehrenamtlich betreut unterwegs. Start der Kuntibunt-Saison ist in diesem Jahr am Freitag, den 29. April auf der Bleiche.

Hintergrundinfos zur Schlange auf der Bleiche

Erstmals gemalt 1978
Vorangegangen war ein Malwettbewerb des Kinderschutzbundes Brühl an dem sich Schüler und Schülerinnen der Brühler Malschule im Wintersemester 1977 unter Leitung von Edith Reick beteiligten. Ziel war es, die Bleiche zu verschönern und etwas für Kinder zu schaffen.
Den Wettbewerb gewann die damals neunjährige Brühlerin Ruth Ingensiep (inzwischen Ruth Rösch), die einen Entwurf mit zwei Schlangen vorlegte. Dazu beschrieb sie eine Art „Wett-Hüpf-Spiel“ mit den vielen Segmenten der beiden Schlangen. Bei der Realisierung im Frühjahr 1978 wurde aus Platzgründen eine Schlange daraus. Sie durfte bei der Aufmalaktion die vielen Malerinnen und Maler ‚dirigieren‘.
Seit 1978 ist die Schlange viele Male wieder aufgefrischt worden.
Letzte Malaktion: 2014 ebenfalls mit Kindern des SKF-Familienzentrums.
Länge der Schlange: runde 55 Meter
Farbverbrauch für die Neubemalung: ca. 15 Liter

Annegret Neumann (AK Kind und Verkehr)

Nach oben

KSTA© KSTA    

Spielend durch die Stadt
Kölner Stadt-Anzeiger, 12. / 13.3.2016


PROJEKT Brühl soll kinderfreundlicher werden - Aussicht auf Hilfe vom Land

zum Lesen auf das Bild klicken









Sammlung von Pressemitteilungen zum Thema: bespielbare Stadt Brühl



Nach oben

2015

Vortrag mit Diskussion am Mittwoch, den 25. November 2015, 19.30 Uhr
Kapitelsaal des Rathauses, Uhlstraße 2, 50321 Brühl

Die bespielbare Stadt. Zur Rückeroberung des öffentlichen Raumes

Aus Kinderorten sind Inseln geworden. Elterntaxis gewährleisten den Fährverkehr von Insel zu Insel. Wenn Kinder sich selbst auf die Socken machen sollen, dann müssen Straßen nicht nur Fahrbahnen und Gehwege haben für alle, die unterwegs sind, Autos wie Fußgänger. Es werden auch Parkplätze für Autos gebraucht, aber ebenso Parkplätze für Menschen als Aufenthalts- und Spielräume in der Stadt. Im Rahmen des bundesweiten Treffens der Kinderunfallkommissionen hält Prof. Bernhard Meyer auf Einladung des Brühler Kinderschutzbundes seinen Vortrag „Die bespielbare Stadt. Zur Rückeroberung des öffentlichen Raumes“. Bernhard Meyer hat 1976 den Ortsverband Brühl gegründet, war der erste Vorsitzende und ist heute Ehrenmitglied des Verbandes.

Am Beispiel der Stadt Griesheim und der Gemeinde Petersberg zeigt er auf, wie unter Beteiligung der Kinder ein Wegenetz entsteht, das alle Orte verbindet, die für Kinder wichtig sind Kindergärten und Schulen, Spiel- und Sportplätze. Den Kindern soll eine eigenständige und sichere Mobilität im Stadtraum ermöglicht werden. Auf der Suche nach Spielräumen könnte öffentlicher Raum für Kinder auch in Brühl zurückgewonnen werden. Der öffentliche Vortrag findet am Mittwoch, den 25. November um 19.30 Uhr im Kapitelsaal des Rathauses Uhlstraße 2 statt. Diskutieren Sie mit, wie auch Brühl zu einer bespielbaren Stadt nicht nur für Kinder werden kann.

www.kinderschutzbund-bruehl.de
kinderschutzbund-bruehl@t-online.de

Tel: 02232/49 8 99

Pressebericht vom 20.10.2015

Nach oben

Schützenstrasse in Brühl: Tempo nahe der Schule wird gedrosselt

Der Artikel aus dem Stadtanzeiger vom 20.8.2015 kann hier heruntergeladen werden.



Nach oben